Projektbericht


Feuerwehrhaus in Moers-Repelen

Die alte Wache aus dem Jahr 1912 war marode und viel zu klein. Das Sozialgebäude ist als neuer Anbau entstanden. Darin befinden sich auf 425 Quadratmetern Fläche unter anderem ein „Schwarzbereich" mit extra Lüftungsanlage (wegen möglicher Feinstaubelastung nach den Einsätzen), Duschen und WCs für Damen und Herren, zwei Büros, eine Küche und ein Seminarraum. Die Mitglieder des Löschzuges haben beim Bau auch selbst mit angepackt.

Der Turm als „Wahrzeichen" und die alte Fahrzeughalle sind erhalten geblieben. Bauherr ist das Zentrale Gebäudemanagement.

Rund 1,1 Millionen Euro hat die Stadt in das Projekt investiert. 585.000 Euro stammen aus Mitteln des Konjunkturpakts II. In den letzten Jahren hat die Stadt Moers rund fünf Millionen Euro für die Gerätehäuser der Feuerwehr ausgegeben.

Bauherr
Stadt Moers - Zentrales Gebäudemanagement zgm
Architektur
Architekturbüro Kersting & Gallhoff, Duisburg
Bauort
Am Jungbornpark 214, Moers-Repelen
Unsere Leistungen
Statische Berechnung, Wärmeschutznachweis nach EnEV
Effizienzhaus
EnEV-Standard

LUTZER Ingenieure

Wir beschleunigen seit 2002 Ihre Projekte und beraten Sie dabei in statischer und bauphysikalischer Hinsicht.


Büroanschrift

LUTZER Ingenieure
Friedhofallee 14
47239 Duisburg


Kontakt

  • (02151) 64 456-0

  • (02151) 64 456-26

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!